Karte Völs » Reiseführer

Dolomiten » Völs

Karte Völs am Schlern

Google map

Völs

Völs ist eine kleine Südtiroler Gemeinde unterhalb des Schlern-Massivs. Menschliche Spuren können bis in das 4. Jahrtausend v. Chr. nachgewiesen werden, die erste urkundliche Erwähnung von Völs (unter dem Namen "Fellis") datiert auf das Jahr 888. Seit 2003 nennt sich Völs “Kurort am Naturpark”. Zum Gemeindegebiet von Völs gehören die Fraktionen Peterbühl, St. Anton, Oberaicha, Obervöls, Prösels, Prösler Ried, Steg, Sankt Kathrein, Sankt Konstantin, Ums, Unteraicha, Untervöls, Völser Ried und ein Teil von Blumau.

Völs am Schlern gilt als eines der ältesten und beliebtesten Erholungsziele der Bozner Bürger und ist bekannt für seine gastronomischen Spezialitätenwochen und die Kultur der Heubäder.

Sehenswürdigkeiten sind die mittelalterliche Burg Schloss Prösels mit ihren kulturellen Veranstaltungen, der idyllische Völser Weiher, die Pfarrkirche zu unserer Lieben Frau, die Kirche St. Johann, das St. Katharinakirchlein in Völser Aicha und vor allem der Naturpark Schlern mit dem imposenten Berggipfel des Schlern, den kleinen Berggipfeln Hammerwand und Tschafon, wowie der benachbarten Seiser Alm.

 

Anzeigen