Karte Klausen » Reiseführer

Eisacktal » Klausen

Karte Klausen

Google map

Klausen

Mittelalterliche Mauern und typisches Südtiroler Kleinstadtflair: das Städtchen Klausen ist nicht umsonst zu einer der schönsten Altstädten Italiens gewählt worden.

Klausen gilt als das Herz des Eisacktales und wurde bereits 1027 als "chiusa sub Sabione sita" urkundlich erwähnt. Im 19. Jahrhundert wurde Klausen zum Treffpunkt von Künstlern aus dem gesamten deutschen Raum und wird seither als "Künstlerstädtchen" gefeiert.

Sehenswürdigkeiten von Klausen sind das Kloster Säben, einer der ältesten Wallfahrtsorte und erster Bischofssitz Tirols, wowie das Stadtmuseum mit einem umfangreichen Bestand an Kunstwerken aus dem religiösen und sakralen Bereich, sowie dem berühmten Loreto-Schatz.

Rund um Klausen laden Kastanienhaine, Weinberge und Wälder zu ausgedehntem Wandertouren ein. Mit seinen Fraktionen Gufidaun, Latzfons und Verdings erstreckt sich das Urlaubsgebiet auf der einen Seite bis in die Spitzen der Sarntaler Alpen und auf der anderen Seite bis zu den Toren der Eisacktaler Dolomiten.

 

Anzeigen